04 August 2005

Glaetteisen


Das glätten von langen Haaren scheint momentan sehr zu boomen. Ein sehr grosser Prozentsatz von Frauen lässt sich regelmässig die Haare glätten oder kauft sich ein Glätteisen, um sich selbst am Haare glätten zu versuchen.
Für letztere möchte ich kurz ein paar Tipps geben:

Kaufen Sie besser gar kein Glätteisen, bevor Sie sich für ein billiges Gerät entscheiden. Die Haarglaetter von GHD sind Profigeräte, ebenso wie die von FHI oder Paul Brown. Auch zu empfehlen sind die Glätteisen von BioIonic.
Wer nur unregelmässig vom Glätteisen gebrauch macht, wird vermutlich auch mit einem Gerät von Wella oder Tondeo zurechtkommen.

Glätten Sie niemals Ihre nassen Haare, denn im nassen Zustand sind die Haare der Hitze des Eisens schutzlos ausgesetzt.

Verwenden Sie zusätzlich ein Pflegeprodukt zur Unterstützung des Glättvorgangs und als Hitzeschutz (z.B. "Hang Straight" von Aveda, GHD-Oil oder White Sands)

Ein gutes Glätteisen hält ein perfektes Ergebnis bis zum nächsten Haare waschen. Bei richtiger Anwendung und Pflege wird das Haar nicht über die Maßen beansprucht...heisses Fönen und "dauerbürsten" ist um einiges schädlicher als das Haare glätten. Kommt aber natürlich auf das Glätteisen, die Pflege und die Haare an.
Bei Fragen wenden Sie sich am Besten an einen Friseur, der regelmässig mit Glätteisen arbeitet.

Links zum Thema:
Aveda Haarpflege
Friseure in Deutschland
GHD Glätteisen


Bis denne
Rolando